Wörterbuch Deutsch-Österreichisch


Neueste Wörter

2

anverwahrt

Joker 28.Feb.

beiliegend
1

Ditschkerln

Koschutnig 28.Feb.

ein Spiel
1

Planet

Koschutnig 27.Feb.

Glücksbriefchen
1

Planetenverkäufer

Koschutnig 27.Feb.

Straßenhändler mit Lotterienummern
1

Buttenmann

Koschutnig 27.Feb.

ambulanter Abtrittanbieter
2

Buttenweib

Koschutnig 27.Feb.

ambulante Abtrittanbieterin
2

Pracker

Koschutnig 27.Feb.

Wanderverkäufer

Dodlsmoking

Dodlsmoking 26.Feb.

Trachtenanzug
1

Rechl

Koschutnig 24.Feb.

Reffgestell an der Sense
1

Waterl

Koschutnig 24.Feb.

Fruchtsensenart
1

Gramperl

Koschutnig 24.Feb.

Fruchtsensenart
2

Wachl

Koschutnig 24.Feb.

Fruchtsensenart
+1

so weit schneibts net owa

ryoku 20.Feb.

das wird nie passieren
1

tänks

Sapperlot 19.Feb.

links
2

Kittelsack

Sapperlot 19.Feb.

Kitteltasche
1

Saltnerpratze, Saltner-Pratze

Koschutnig 19.Feb.

Verbotsschild in Südtiroler Weinbergen
2

ein sieriger Hund

Koschutnig 19.Feb.

ein geiziger Mensch
1

pfleickln

Sapperlot 19.Feb.

Pflöcke einschlagen

aondascht

Sapperlot 19.Feb.

anders
+1

Anschieber

Runkelruebe 19.Feb.

Förderer bzw. einflussreicher Mensch, der mir Vorteile verschafft (oft auf fragwürdige Weise)
1

Aufhaben

Koschutnig 19.Feb.

ein Hochzeitsbrauch
1

Hochzeitskoh

Koschutnig 19.Feb.

Grießbrei als Hauptgang des Hochzeitsmahls
1

Krautgeppl

Koschutnig 18.Feb.

Weißkohlkopf

Herwisch

Koschutnig 18.Feb.

ein Fladenbrot
1

Loazkörbel

Koschutnig 18.Feb.

Körbchen aus Stroh und Weidenruten
2

duck

Nick194169 17.Feb.

ich bin mir nicht sicher, ob ich das Wort richtig in Erinnerung habe und ob ich es richtig schreibe. Gemeint ist der Unterstand aus Rinden,…
1

Kautionsband

Koschutnig 16.Feb.

Grundbuchvermerk betreffend die Kennzeichnung des Pfandrechts
1

Adjustierungsfehler

Koschutnig 16.Feb.

Verstoß gegen das vorgeschriebene Erscheinungsbild
1

Prentlhütte

Koschutnig 16.Feb.

Sennhütte

mecht

Büeble 16.Feb.

möchte

Neueste Kommentare

Ballesterer

Koschutnig 28.Feb.

Unmenschlicher Schläger?
Unser liebstes Spiel hier jedoch war das „Ditschkerln", so genannt nach einem an beiden Enden gespitzten…

titschkerln

Koschutnig 28.Feb.


Titschkerln müsste richtig
ditschkerln geschrieben werden und ist mit dem deutschen Wort für Degen urverwandt. Es kommt aus dem…

Ditschkerln

Koschutnig 28.Feb.

Älter als der gleichlautende, eher herzige Vulgärbegriff, der allerdings nicht immer gleich geschrieben wird - s. die Einträge ditschgerln

palästern

Koschutnig 28.Feb.

Da schon bei Josef Weinheber 1935 das "Palästern" die Bedeutung des Fußballspielens hatte, ist offensichtlich innerhalb eines halben…

grindig

berberitze 28.Feb.

schmutzig, dreckig: zu neutral
eher: eklig, grauslich, schmuddelig

Planet

Koschutnig 27.Feb.

Weit verbreitet ist ja der Glaube an den Zusammenhang zwischen dem Glück und den Sternen:

„Darin sind die Glücksbriefchen. Ich will euch…

runterghoazt

JoDo 27.Feb.

"åweg'h(o)azd"
hätte ich Dir abgekauft!

runterhoazn

JoDo 27.Feb.

sagt man bei Euch wirklich "runter"?
Also bei uns heißt das åwe!

duck

JoDo 27.Feb.

Könnte es sich dabei um ein Hauptwort handeln > der/die/das DUCK von Ducken, also, um in den Unterstand hineinzukommen muss man sich ducken ...

Wachl

JoDo 27.Feb.

Alle die ... Sensen ... Wörter sind ganz wichtige Beispiele österreichischer Wortkultur.

Planetenverkäufer

Koschutnig 27.Feb.

Nein, die Verkäufer sind weder von der NASA, noch bieten sie im Auftrag irgendwelcher grüner Männchen außerirdische Siedlungsgebiete an. Der…

Buttenmann

Koschutnig 27.Feb.

Während der "Buttenmann" anderswo eine wertneutrale Bezeichnung eines Menschen mit Hinweis auf seinen Lebensraum war -
Der Deichbau wird…

Pracker

Koschutnig 27.Feb.

War’s wirklich „die Frische der Ware“, die zur Beliebtheit jener Pracker beitrug?
Das Marktamt war eher nicht dieser Ansicht:

Pracker

Koschutnig 27.Feb.

In einem Kommentar zu pracken hat berberitze unter Bezug auf Czeikes „Historisches Lexikon Wien“ diese Pracker - Wiener Wanderverkäufer …

grindig

Yeti59 27.Feb.

Für mich paßt "grauslich", "gruselig", "schmuddelig" am besten.

eppa

curryfranke 26.Feb.

"Ebba" kenne ich auch von meiner egerländrischen Großmutter. Daher ist das Wort auch nordbairisch und wahrscheinlich allgemein bairisch.

eppa

berberitze 26.Feb.

etwa: ja. Auch: vielleicht.
Aber "tatsächlich"?
Eppa ist auch in der Schweiz gebräuchlich (siehe Eintrag "Senslerdeutsch", in: Alemannische…

Pracker

Koschutnig 25.Feb.

Nun, da gibt's zur Zeit 6 Einträge "Pracker" und 14 Zusammensetzungen mit dem Grundwort "Pracker", darunter 2 "Teppichpracker".

Pracker

johannes.nepomuk.10 25.Feb.

"Pracker" hat ja wohl mindestens auch die Bedeutung "Teppichklopfer". Oder?

Neu im Forum

Internationaler Tag der Muttersprache

Weibi 21.Feb.

heute, 21.2.

Also "dialektelts" drauf los was das Zeug hält, mit Freude, Kreativität, Nachsicht und Gerechtigkeit.

Andererseits: Vor lauter "dialekteln" scheint hier Einigen die hochdeutsche Sprache irgendwie abhanden gekommen zu sein. Was ich so an, zugegebenermassen phantasievollen, verschachtelten Satzkonstruktionen lese, mindert zum Teil erheblich meine ansonsten gut ausgeprägten Auffassungs- und Vorstellungsvermögen.
In diesem Sinne…

Moahm

elkma 16.Feb.

Herzlichen Dank!! Das hat mir sehr geholfen!! :)

einen schönen Tag noch!
Martina

Moahm

Koschutnig 15.Feb.

Das ist die Muhme,
mittelhochdeutsch 'muome', die "Mutterschwester".
Die Muhme wird dann allerdings zu versch. weiblichen Verwandten - z.B. sagt Mephisto dem Studenten in Fausts Studierstube:
„Folg’ nur dem alten Spruch und meiner Muhme der Schlange,
Dir wird gewiß einmal bey deiner Gottähnlichkeit bange!“

Da ist die " Moahm" erklärt: http://tinyurl.com/z3efv5y

Moahm

elkma 15.Feb.

Hallo,

ich bin auf der Suche nach der Bedeutung von Moahm.

Im Wörterbuch zur oberösterreichischen Volksmundart finde ich nur Moam (Schwester der Mutter > Tante) bzw. bei der OÖ LAndeshymne heißt es:

Und ih und die Bachquelln
San Veder und Moahm. (Sind Onkel und Tante)

Jetzt wollte ich mal wissen, ob ich da richtig liege!? oder ob es vl noch andere Bedeutungen gibt...

Jetzt schon vielen lieben Dank!! :)

Danke

RasAndi 14.Feb.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich habe tatsächlich zuerst im Wörterbuch gesucht, allerdings nach "assentieren" als Verb, nicht nach Assentierung.
Bei den anderen Wörtern war es schwierig zu suchen, da ich mir weder sicher war, sie richtig gehört zu haben, geschweige denn die Schreibweise zu treffen.
Den Liedtext hatte ich leider nicht finden können. Besten Dank auch für den Link darauf.

Schönling in Wien

Koschutnig 14.Feb.

Zur Assentierung (= militärische Musterung) schau doch ins Ostarrichi-Wörterverzeichnis;
die militärische Bedeutung des Ortes Kaisersteinbruch findest du in der Wikipedia;
»Schurl« ist eine Wiener Form für »Georg« (auch der Sänger Georg Danzer wurde jahrzehntelang so genannt); ein »Schurl« kann aber auch jemand sein, „der sich nicht zu benehmen weiß“ (kann man lesen);
"drauf sein" könnte evtl. bedeuten, was in GB mit "under…

Assentiert u.a.

RasAndi 14.Feb.

Hallo,
schon wieder ich. Wieder mit einer Frage zu einem Lied vom Nino aus Wien: Der schönste Mann von Wien.
Schon blöd, wenn man von Musik begeistert ist, die in einem Dialekt gesunden ist, den man zwar großartig findet, den man aber nur fast und nicht vollständig versteht. :)
Mir geht's um folgende Strophe und ich weiß nichtmal, ob ich die Wörter richtig raus gehört habe.... Bitte also um Nachsicht:

Wie's mi ham assentiert (?)
Auf Kaisers…

Danke

RasAndi 14.Feb.

Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Viele Grüße
Andi

Klimetten - an owereissn

Sapperlot 13.Feb.


Ja RasAndi, du vermutest da in beidem richtig!

Klimetten oder Klimmetn in der Wiener Umgangssprache.

an owereissn - einen runterholen.

Greetz :-)

Klimetten

RasAndi 13.Feb.

Hallo,
nochmal eine Frage zu einem Liedtext. Diesmal zu "Fuasboi schaun" vom Nino aus Wien:
Was sind Klimetten?
Lieg ich mit meinem Verdacht "Klimaanlage" richtig?

Hier der Text der zweiten Strophe:

"wos i brauch is jetzt vü rua,
klimetten an und fenster zua,
fassl auf und kistl an,
bis die augen eckat san
zwöfe iss, des woas für heit,
’s betterl ruft, ich bin bereit,
ein letztes mal ins wurschtbrot beißen
und noch gschwind an owereissn"

Wenn wir…

Gefunden

RasAndi 07.Feb.

Ah!
Hab es mit grade schon selbst beantworten können, als ich auf Kieberei gestoßen bin:
Kiewerer = Kieberer = Polizist.

Kiewerer

RasAndi 07.Feb.

Hallo,

was ist denn ein Kiewerer?
Kommt im Voodoo-Jürgens-Lied "A oarge Hackn" vor.
Danke schon mal
Gruß
Andi

THX, Commander!

Sapperlot 05.Feb.

Well done!

Sapperlot ...

Russi [Admin] 05.Feb.

... da ist wohl etwas schiefgelaufen ;)

Ich hatte www.leichenhalle.com für die Witzeseite verwendet (ok, nicht ganz passend aber die Domain hatte ich grade herumliegen) aber dann die Domain aufgegeben weil sie doch nicht so ganz gepasst hat. Hatte nur vergessen, dass auch entsprechend anzupassen.

Jetzt laufen die Witze unter www.hangovr.de und sind auch unten wieder über den Witze Link erreichbar.

Liebe Grüße,
Admin

--> Admin Fehler im System

Sapperlot 04.Feb.

Die Kategorie "Witze" führt beim Anklicken
zu Leichenhalle.com ??

Gibt es keine Witze ?

Sapperlot, meint Sapperlot :-)

Kolumnen im Dialekt

elkma 28.Jan.

Hallo!

Ich hoffe meine Frage passt hier... also ich bin auf der Suche nach Kolumnen (egal ob Printmedien oder Online), die im Dialekt geschrieben werden bzw. wurden.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand von euch welche kennt?!? :)

Vielen lieben Dank!
martina

Die Analogiebahn..

hertaleis(at)sonnenkinder.org 13.Jan.

..
fährt meines Wissen nirgends und existiert auch nicht. Selbst die mächtige
Suchmaschine Google streckt hier die Flügel und findet nur den Verweis auf
Ostarrichi.

Vielleicht liegen Pläne in einer Lade dafür? Dann sicher eine kleine Regionalbahn
bei Klagenfurt oder so ;-)

Oder ist es am End´gar ein Kunstwort ?

Na dann passt es ja in Ostarrichi rein, denn es wurde eigens für Kunstwörter
ein Tag geschaffen !

im Bild:

Dank an den Admin..

Velojet 12.Jan.

hätte mich doch sehr gewundert wenn Humor keinen Platz haben sollte :-)

Schade, dass dieses Sperren anonym geschehen kann und es von einem User / in
alleine vollzogen werden kann.

Wie wäre es wenn beim ersten Sperrversuch stehen würde :

von User X zum Sperren vorgeschlagen,
oder vom User X gesperrt wegen ....

Beim erneuten Sperren stehen würde:
wurde erneut von User X gesperrt

wurde zum dritten Mal, zum vierten Mal usf. (wie…

Wieder entsperrt

Russi [Admin] 12.Jan.

Ist wieder entsperrt.

Nein ist kein Problem. Sperren ist ja gedacht wenn es um Beleidigungen oder ähnliches geht aber nicht nur weil jemand den Beitrag nicht mag.

Mag man einen Beitrag nicht, kann man ja was dazu schreiben.

LG
Russi

Ist Humor unerwünscht?

Velojet 12.Jan.

Mein scherzhafter Beitrag wird ständig gesperrt.

Frage an den Admin:

Ist Humor oder Kurzweil nicht in dem Forum gefragt?

LG

Analogiebahn...

Velojet 11.Jan.

Analogiebahn.. wo verkehrt diese Linie denn :-) ?

I hob amol mit an Scheaz ogfångt :-)

"die andere, schwache, die auf der Analogiebahn à la.."

Danke für die Antworten :-)

Ziacher 11.Jan.

Gemeint war hier das Wort "angefangen". Vielleicht finde ich ja noch ein paar Beispiele, in denen beide Varianten verwendet werden - möglicherweise kann man herauslesen wann welche Variante eher verwendet wird.

@JoDo: Interessant finde ich auch die ò-o-ó (å-o-ã) Thematik - gibt es hierzu eine ausführliche Darstellung in der man etwas über das Thema nachlesen könnte? Interessant wäre hierbei eine Sprachkarte (wo wird welcher Laut…

Ogfångt vs. ogfånga

Ziacher 10.Jan.

Wann verwende ich welche Form? Ich habe in Texten beide Varianten gefunden, kann mir aber nicht erklären wann welche Form verwendet werden sollte.

Wie ist der Mann?

Koschutnig Dec.2016

Für eine Kontaktanzeige beschriebe sich der "alte Drahrer" in normierter Sprache etwa so:
„ein striegelsamer, riegelsamer Geldverdiener und fescher, fermer Tag- und Nachtschwärmer“.

Was soll man/frau von diesem Menschen halten? Über ein behauptetes Feschsein kann man ja diskutieren, und es könnt ja wirklich sein, dass die Wiener bei „ferm“ statt „firm“ tatsächlich dem Französischen gefolgt sind, wie bei Sedlaczek zu lesen ist (I…

Weihnachtsgedanken

hertaleis(at)sonnenkinder.org Dec.2016


✲´*。.¨¯`*✲。。*。¨¯`*✲

Das Weihnachtsfest naht,
wo geboren wird das Kind.
Es kommt für uns zur Erde,
weil wir Gottes Kinder sind.
Unsere Gedanken gehen
nach Bethlehem zum Stall –
heute will das Jesuskind
in uns geboren werden all`.

✲´*。.¨¯`*✲。。*。¨¯`*✲

Gott schickte seinen Sohn
als Menschenkind der Welt.
Er will jedem von uns nah sein;
egal sind Ansehen und Geld!
Durch ihn verwandelt sich -
sind wir bereit - unser Leben.
Denn er will unserer Seele
anderen…

Die Bedeutung von Wörtern,

Koschutnig Dec.2016

ja, die Bedeutung kann ein Problem sein. Droben im Norden, da passt ihnen z.B. die Faust aufs Aug, in der südlichen Hälfte des dt. Sprachraums findet man's hingegen ziemlich grauslich, wenn etwas wie die Faust aufs Auge passt - 's ist schließlich auch höchst unangenehm. Oder da mag einer etwa glauben, üblich sei alles, was obligat ist, und ein anderer meint vielleicht, wenn er ein frugales Mahl bekäm, könnte er schlemmen. …

Das gedruckte Buch

Russi [Admin] Dec.2016

Hallo Leute,

ich habe mich entschlossen, das östereichische Wörterbuch auch als gedruckte Version zu realisieren. Dann hat man mal was richtiges in der Hand. Und nachdem hier schon seit über 10 Jahren Wörter gesammelt werden, gibt es auch einiges Material.

Es soll definitiv kein "Standard Österreichisches Wörterbuch" als klassisches Wörterbuch und in wissenschaftlicher Aufbereitung sein, sondern eher ein Auszug aus dem bis jetzt…

mullinieren

shadow Dec.2016


mullinieren
[ mullinieren ]
Mullinieren ist mit dem Wort ,,essen" gleichzusetzen bzw ein Synonym für dieses. Bzw ist der Vorgang zur Nahrungsaufnahme eines Lebewesens. Ist das Zerkauen von Nahrung mithilfe seines Mulles (stammt ab von Mull = Mund)
Art des Wortes: Verb
Kategorien: Essen und Trinken, Jugendsprache
Erstellt von: Euser5267po am 17.Nov.


17.Nov. +1 von Nick971953
18.Nov. +1 von Lucas Dieses Wort ist Weltbewegend!!! Bitte…

Frei nach Friedrich Schiller:

Koschutnig Nov.2016

Drei Lettern nenn ich euch, inhaltsschwer,
Sie gehen von Aug zu Augen,
doch sie stammen hier ganz von draußen her,
und der Eintrager glaubt wohl, sie taugen.

Was mag hinter den 3 geheimnisvollen Buchstaben adj.bei unzähligen Wörtern ganz verschiedener Wortarten wohl stecken? Vertreten sind da Hauptwort, Zeitwort, Umstandswort, Vorwort, Eigenschaftswort,
z.B.
zum Herunterfallenadj.,
anwacheln adj.,
umnonda adj.,
innert adj., …

Je öfter.... :-)

hertaleis(at)sonnenkinder.org Nov.2016

Je öfter i
auf a Hochzeit geh,
desto weniger will i
heiraten.

Je öfter i
auf a Begräbnis geh,
desto weniger will i
sterben.





Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.